kommt ins Bild: Herr Schulz-Runge

Als „Neuer“ wurde ich im März 2019 ins Atelier Dreisam eingeladen.

Gebürtig aus Hessen kam ich Ende der 80er wegen eines Foto-Design-Studiums nach hier, musste meine Lebensplanung jedoch noch vor Diplomierung neu justieren und blieb gleichwohl in Dortmund hängen.

Jahre später unternahm ich einen weiteren Anlauf, um zu akademischen Weihen zu gelangen und fand meinen Platz durch ein Pädagogik-Studium in der Erwachsenenbildung. Hier schälte sich bald die Kunstvermittlung als ein zentrales Thema heraus, und die Organisation und Durchführung von Museums- und Ausstellungsbesuchen ist nach wie vor ein Arbeitsschwerpunkt, der im Lernstudio Dortmund verankert ist. All die Jahre hindurch blieb ich jedoch dem Fotografieren treu und unterhielt bis zum Aufkommen der Digitalkameras auch eine kleine heimische Dunkelkammer für Schwarzweißfotos. Eine Auswahl der in den 80er-/90er-Jahren entstandenen Bilder zeigte ich Pfingsten 2019 in meiner Einstandsausstellung „Alte Bilder – Fotografien aus dem letzten Jahrtausend“ im Atelier Dreisam.

Neben dem Fotografieren – mittlerweile mehr in Farbe und digital – werde ich mich als Dreisamer auch Papiercollagen und meinen Experimenten mit Sprühlack und Acrylfarbe widmen. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – das Konzept ist offen, der Zufall führt die Hand …

zurück

Galerien